Geschrieben am

Die Rollen schnurren & die Sonne brennt. Skateboarden in Kalifornien.

skateboarden

Was kann man sich Schöneres vorstellen als Skateboarden in Kalifornien. Die Sonne brennt und die Skateboard-Rollen schnurren.

Letztens habe ich auf Spiegel Online die Fotos vom Fotograf Hugh Holland gesehen. Der hat in den 70er Jahren die Skateboardszene in Kalifornien fotografiert. In San Francisco, Los Angeles und Venice Beach.

In den 70ern ist damals gerade das Skateboarden entstanden. Vom Meer sind die Mädels und Jungs damals bei Wellenknappheit auf den Asphalt ausgewichen. Herausgekommen ist ein Skateboarden-Style der noch heute einen ganz besonderen Charme hat. Das ganze sieht sehr flüssig und dynamisch aus. Halt vom Surfen inspiriert. Hier dominierten damals ja auch noch die sanften Bewegungen. Heute sind die Bretter zwar immer noch aus Holz, aber es geht gefühlt viel härter zu. Höher, weiter und spektakulärer ist da das Motto. Da wird gerippt was das Zeug hält und einige Tricks sehen wie von einem anderen Stern aus.

Die Fotos von Hugh Holland zeigen eine andere Welt. Die Sonne brennt und es riecht förmlich nach Kalifornien (Anmerkung der Redaktion: Waren noch nie in Kalifornien. Aber wir stellen uns vor, dass es so dort riecht.) Die Fotos sehen aus wie von einer iPhone App mit einem Retro-Filter geknipst. Dabei sind das ja echte Buntbilder und irgendwie kann ich mir vorstellen, dass die Farben wirklich so sind. Vor allem in der Abendsonne wenn alles schwer ist und die heiße Sommerluft sich langsam abgekühlt.

Auf jeden Fall würde ich gerne so Skateboarden können wie die Jungs auf den Fotos. Der Stil ist einfach super, die Klamotten sind es auch und die Frisuren sowieso.

Euer
Pierre